Ein Großteil der aktuellen Viren werden zurzeit über Dateianhänge verbreitet. Mit diversen Tricks überwinden die Schädlinge auch den besten Virenscanner. So verbreiten sich diverse Bagle-Varianten in Form verschlüsselter Archive. Das Passwort findet sich im E-Mail-Text oder in einem beigefügten Bild.

Der wichtigste Grundsatz für den sicheren Umgang mit E-Mails lautet daher, niemals einen Dateianhang zu öffnen, den man nicht angefordert hat.


Was aber wenn Sie auf der Suche nach Personal sind und gerade auf Bewerbungen von nicht bekannte Absendern warten?


Office Dateien

Bei Office-Dokumente empfiehlt es sich daher, diese zu öffnen mit einem speziellen Viewer, der keine Makros ausführen kann. Word-Dokumente (.doc) können Sie zum Beispiel auch mit Wordpad assoziieren, dieser Editor ist nicht Makro-fähig. Auch vollwertige Alternativen wie Open Office oder Star Office führen kein Visual Basic aus, sodass Makroviren in dieser Sprache hier ebenfalls nicht zur Ausführung kommen können.


PDF-Dateien


Auch PDF-Dateien könnenebenfalls ausführbaren Code enthalten. Verschiedene Quellen berichten von vermehrten Angriffswellen mit präparierten PDFs als E-Mail-Anhang.


Posted in: Allgemein.
Last Modified: Dezember 18, 2018